Last Updated on 14. Januar 2023 by Claudia

„Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus.

von Enno Bunger (*1986), Musiker und Songschreiber

Dieser Tag bleibt auf jeden Fall mit lautem Beifall im Gedächtnis, so viel, wie es geregnet hat.

Caro von „Draußen nur Kännchen“ sammelt alle Blogartikel zu dieser Bloggertradition. Schau gerne mal vorbei, was andere am 12. Januar 2023 erlebt haben. Hier geht es zu ihrem Blogartikel, unter dem du alle anderen Beiträge findest.

Claudia Kielmann Morgenroutine RUSU

Seit dieser Woche mache ich wieder bei Laura Malina Seiler die Rise Up & Shine Uni mit. Bereits im letzten Jahr habe ich einiges über mich gelernt und vieles hat sich für mich geklärt. Dieses Programm dauert 10 Wochen und startet immer Anfang eines Jahres. Für mich ein sehr schöner Start in den Tag mit Meditation und Coaching.

Achtsamkeitskalender von lebenskompass

Ich habe mich passend zu meiner bestandenen IHK-Prüfung zur Fachkraft für Stressmanagement mir einen Kalender von Lebenskompass zum Thema Achtsamkeit gegönnt. So habe ich 365 Tage voller Achtsamkeit. Heute passte der Reminder direkt zu meinem Post auf Instagram und Facebook von gestern: „Nein“ ist ein ganzer Satz!

Yoga-Challenge Mady Morrison

Gleich danach geht es noch auf die Yoga-Matte. Ich mache gerade die Yoga-Challenge von Mady Morrison mit. Die Challenge geht vom 2. – zum 31. Januar. Das ist meine Challenge für Januar für mich, um raus aus der Komfortzone rauszukommen. Ich habe bislang mit Yoga nichts am Hut gehabt, aber diese Challenge hat mich bereits letztes Jahr gereizt. Damals habe ich sie aber zu spät entdeckt. Mal schauen, wie meine Meinung über Yoga am Ende des Monats ist. Eins habe ich bereits festgestellt, sie ist echt anstrengend – mein Körper ist nicht der Meinung, dass diese Sportart jeden Morgen durchgeführt werden muss. 

 

Merle früh morgens

 

Während meiner ganzen Morgenroutine schläft Merle tief und fest. Heute musste ihr Kuscheltier mit zum Schlafen.  Sie ist eher ein Langschläfer als Frühaufsteher. So zerknautscht sieht sie übrigens aus, weil ich sie gerade geweckt habe. Jetzt geht´s los zum Spaziergang mit ihren Hundefreunden. Ich befürchte, sie hat schon gehört, dass es nicht nur regnet, sondern schüttet. Ansich lässt sie sich nicht vom Regen abhalten, aber heute morgen ist es noch dunkel. Treffen ist um 8:30 Uhr – also kurz nach dem „Sonnenaufgang“. Das ist noch nicht ganz ihre Zeit.

 

Hunderunde im Regen

 

Bei dem Regen haben alle 3 einen Regenmantel an. Sie haben nämlich alle ein Fell, was den Regen nur so aufsaugt und zum Trocknen ewig braucht. Sie sind alle ähnlich alt, so dass hier immer das Toben Programm ist. Ich habe zwar viele Bilder gemacht, aber auf keinem waren alle 3 scharf zu sehen oder auf dem Bild. Sie sind nämlich auch schnell wieder aus dem Bild. Der Ordnunghalber muss ich gestehen, dass hier noch der einzige „Mann“ in der Runde fehlt. Er ist aber manchmal ein bisschen überfordert mit der Frauenpower der 3 Mädels und stand deshalb etwas abseits – natürlich ohne Mantel.

Rosbach voller Wasser

 

Auf unserem Spaziergang überqueren wir auch den Rosbach. Normalerweise ein ganz kleines Rinnsal. Heute ein echter Bach. Als der Bach das letzte Mal so hoch Wasser hatte, waren sehr viele Keller in der Umgebung voller Wasser. Danach wurden überall Maßnahmen eingeleitet, dass dies nicht mehr passiert. Es gibt zum Beispiel jetzt direkt in der Stadt Überlaufbecken. Zum Glück scheinen diese Maßnahmen gegriffen haben, denn ich habe noch keine Feuerweht gesehen oder gehört.

 

Glascontainer

Da ich jetzt schon komplett nass bin, kann ich gleich noch weiter draußen unterwegs sein. Etwas Altglas muss noch weggebracht werden. Los geht´s!

Wocheneinkauf

Eigentlich mag ich das Winterhalbjahr in Deutschland nicht besonders, aber ich mag den Januar, denn dann gibt es viele tolle vegane Sachen im Angebot. Da wir uns zu 95% vegan ernähren, freuen wir uns auf den Veganuary. Zu diesem Zeitpunkt gibt es viele neue vegane Produkte, die wir natürlich alle testen müssen.

Bulli Emma

Wie gut, dass ich einen großen Wagen habe, um alle Einkäufe einfach zu transportieren. Darf ich vorstellen, dass ist Emma. Mit ihr bin ich seit ca. 2 Jahren unterwegs. Mein größtes Abenteuer haben wir letzten Sommer zusammen erlebt, denn wir waren mehr als 8.000 Kilometer bis zum Nordkapp und auf die Lofoten. Ich freue mich immer wieder über meinen Entschluss, einen kleinen zum Wohnmobil umgebauten Bulli erworben zu haben. 

Erstellung einer neuen Webseite für den Podcast

Am 1. Februar geht´s los mit meinem eigenen Podcast „Stark mit Claudia“. Dafür habe ich eine neue Landingpage entwickelt, auf dem zukünftig alle Podcastfolgen ihre Heimat finden. Selbstverständlich kannst du alle Folgen auch auf den gängigen Podcastplattformen hören. Mehr Infos gibt es in den nächsten Tagen.

Ausblick auf Frankfurt

Bei Sonnenuntergang habe ich noch einen kleinen Ausflug nach Steinbach unternommen. Dort war ich bei einem Bekannten, der aus seiner Wohnung einen hervorragenden Blick auf die Stadt Frankfurt hat.

Regenjacke zum Trocknen

Nach diesem Regentag wurde meine Regenjacke den ganzen Tag nicht trocken. Also habe ich sie über Nacht zum Trocknen aufgehängt. Hoffentlich ist sie morgen früh für den Hundespaziergang nicht mehr nass! Mir reicht es heute mit Nässe und Kälte. Frag lieber nicht, wie häufig ich mich an diesem Tag trockene Sachen anziehen musste! Zum Glück regnet es ja nicht jeden Tag so viel, denn das kann unser Lehmboden hier nicht aufnehmen.

Wie war dein 12. Januar? Berichte gerne in den Kommentaren.